Menstruationsrevolution bei Frau TV

Morgen um 22.10 Uhr bin ich bei Frau TV zu sehn!
Das Thema, wie ihr euch vielleicht schon denken könnt, ist „Menstruationsrevolution“.
Gerade bei den letzten Interviews und in den Reaktionen darauf, wurde mir nochmal bewusst, wie krass schambehaftet Menstruation im öffentlichen Diskurs noch ist, vielmehr noch eine nicht binäre Geschlechterordnung.

Realitycheck
Ein kleiner Realitycheck wenn man so will, wie fucking konservativ dieses Land immernoch ist! Offensichtlich muss ich froh sein und bin es gewissermaßen auch überhaupt die Chance bekommen zu haben im Fernsehen über das Thema zu sprechen, wenn auch sehr einfach und verkürzt.
Bei allen bisherigen Interviews wurde ich gefragt warum darüber noch gesprochen werden muss. nach allem was ich 13906993_10208147948589680_4601797948754233976_nerlebt habe, kann ich nur sagen: Warum sollte man aufhören, darüber zu sprechen?
Es ist ein wichtiger Teil des körperlichen Bewusstseinsprozesses und der Aufklärung, weiter und mehr noch, über das Thema Menstruation zu sprechen. Welche Mythen sie umgeben und welche Auswirkungen die Stigmatisierung der monatlichen Blutung hat. Die Menstruationsrevolution hat sich also vielleicht angekündigt, jetzt muss sie noch vollzogen werden.